Neueste Beiträge

veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Petrus, Käßmann, Jesus Heiko Kuschel 23. Februar 2010 - 20:44

Eine alte Predigt zum Sonntag Invokavit hatte ich für Weipoltshausen und Zell herausgekramt, ich gebe es zu. Das finde ich auch nicht schlimm, dass ich Gedanken, die nach wie vor meine sind, an einem anderen Ort zu einer anderen Zeit noch einmal verwende und eventuell aktualisiere.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Petrus, Käßmann, Jesus Heiko Kuschel 23. Februar 2010 - 19:44

Eine alte Predigt zum Sonntag Invokavit hatte ich für Weipoltshausen und Zell herausgekramt, ich gebe es zu. Das finde ich auch nicht schlimm, dass ich Gedanken, die nach wie vor meine sind, an einem anderen Ort zu einer anderen Zeit noch einmal verwende und eventuell aktualisiere.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Jesus, Petrus und der innere Schweinehund Heiko Kuschel 22. Februar 2010 - 18:12

Predigt am Sonntag Invokavit
Gochsheim, 25.2.2007/Weipoltshausen, Madenhausen 21.2.2010
Text: Lukas 22, 31-34
Simon, Simon, siehe, der Satan hat begehrt, euch zu sieben wie den Weizen. 32 Ich aber habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dereinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder. 33 Er aber sprach zu ihm: Herr, ich bin bereit, mit dir ins Gefängnis und in den Tod zu gehen. 34 Er aber sprach: Petrus, ich sage dir: Der Hahn wird heute nicht krähen, ehe du dreimal geleugnet hast, dass du mich kennst.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Jesus, Petrus und der innere Schweinehund Heiko Kuschel 22. Februar 2010 - 19:12

Predigt am Sonntag Invokavit
Gochsheim, 25.2.2007/Weipoltshausen, Madenhausen 21.2.2010
Text: Lukas 22, 31-34
Simon, Simon, siehe, der Satan hat begehrt, euch zu sieben wie den Weizen. 32 Ich aber habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dereinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder. 33 Er aber sprach zu ihm: Herr, ich bin bereit, mit dir ins Gefängnis und in den Tod zu gehen. 34 Er aber sprach: Petrus, ich sage dir: Der Hahn wird heute nicht krähen, ehe du dreimal geleugnet hast, dass du mich kennst.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Neue Wege in der Ökumene Heiko Kuschel 17. Februar 2010 - 19:05

Aschermittwoch. Für viele ein Tag des Innehaltens, der Buße, des Bereuens. Ein nachdenklicher Tag.

Für mich ist es in diesem Jahr eher ein freudiger Tag: Ab heute wird in Schweinfurt ein besonderes Faltblatt verteilt. Eine gemeinsame Publikation der katholischen Stadtkirche und der evangelischen Citykirche. Eine Übersicht über alle evangelischen und katholischen Angebote von heute bis Ostern. Eine kaum zu überblickende Vielfalt von Gottesdiensten, Vorträgen, Konzerten haben wir zusammengetragen und vermutlich noch das eine oder andere vergessen. Aber wichtig ist uns zu zeigen: Wir ziehen an einem Strang!


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Neue Wege in der Ökumene Heiko Kuschel 17. Februar 2010 - 18:05

Aschermittwoch. Für viele ein Tag des Innehaltens, der Buße, des Bereuens. Ein nachdenklicher Tag.

Für mich ist es in diesem Jahr eher ein freudiger Tag: Ab heute wird in Schweinfurt ein besonderes Faltblatt verteilt. Eine gemeinsame Publikation der katholischen Stadtkirche und der evangelischen Citykirche. Eine Übersicht über alle evangelischen und katholischen Angebote von heute bis Ostern. Eine kaum zu überblickende Vielfalt von Gottesdiensten, Vorträgen, Konzerten haben wir zusammengetragen und vermutlich noch das eine oder andere vergessen. Aber wichtig ist uns zu zeigen: Wir ziehen an einem Strang!

Dateianhang Fastenflyer2010.pdf

veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Alles Maske? Gott ist anders - ich auch. Heiko Kuschel 6. Februar 2010 - 23:38

Ansprache beim ersten MehrWegGottesdienst
Schweinfurt, 7.2.2010

Der liebe Gott sieht alles. Mit diesem Satz sind früher viele Kinder aufgewachsen, und ich befürchte, auch heute noch, wird er oft zu Erziehungszwecken missbraucht. Ja klar, für die Eltern ist das eine praktische Sache. So kann man den Kindern ein schlechtes Gewissen einreden. Du willst Nutella naschen? Lass es lieber, der liebe Gott sieht alles. Du hast das Mädchen aus der Parallelklasse verhauen? Lass es, der liebe Gott sieht alles.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Alles Maske? Gott ist anders - ich auch. Heiko Kuschel 6. Februar 2010 - 22:38

Ansprache beim ersten MehrWegGottesdienst
Schweinfurt, 7.2.2010

Der liebe Gott sieht alles. Mit diesem Satz sind früher viele Kinder aufgewachsen, und ich befürchte, auch heute noch, wird er oft zu Erziehungszwecken missbraucht. Ja klar, für die Eltern ist das eine praktische Sache. So kann man den Kindern ein schlechtes Gewissen einreden. Du willst Nutella naschen? Lass es lieber, der liebe Gott sieht alles. Du hast das Mädchen aus der Parallelklasse verhauen? Lass es, der liebe Gott sieht alles.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Das Kind im Manne Heiko Kuschel 29. Januar 2010 - 8:28

Es schneit und schneit und schneit. So viel Schnee haben wir ja schon lange nicht mehr gesehen. Selbst unsere Kinder haben langsam genug davon. Ich persönlich finde diesen Schnee ziemlich cool. Ich gestehe: Es macht mir Spaß, mit dem Auto über den Schnee zu rutschen, solange keine wirklich gefährlichen Situationen entstehen. Schneemotive, gerade bei Nacht, finde ich wunderschön. Schlitten fahre ich eigentlich auch sehr gern, wenn nicht der mühsame Aufstieg hinterher wieder wäre. Gebt mir Schnee und ich werde wieder zum Kind.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am
Das Kind im Manne Heiko Kuschel 29. Januar 2010 - 9:28

Es schneit und schneit und schneit. So viel Schnee haben wir ja schon lange nicht mehr gesehen. Selbst unsere Kinder haben langsam genug davon. Ich persönlich finde diesen Schnee ziemlich cool. Ich gestehe: Es macht mir Spaß, mit dem Auto über den Schnee zu rutschen, solange keine wirklich gefährlichen Situationen entstehen. Schneemotive, gerade bei Nacht, finde ich wunderschön. Schlitten fahre ich eigentlich auch sehr gern, wenn nicht der mühsame Aufstieg hinterher wieder wäre. Gebt mir Schnee und ich werde wieder zum Kind.